Bewegliche Feiertage 2017 - Kalender

Es gibt Feiertage, die nicht jedes Jahr an ein und demselben Datum liegen, sondern sich in der Regel am Ostersonntag orientieren. Fast alle dieser beweglichen Feiertage sind kirchliche Feiertage.

So werden die Feiertage festgelegt

Um ein Datum für die beweglichen Feiertage festlegen zu können, muss zuerst der Ostersonntag datiert werden. Dieser liegt immer am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond. Der Gründonnerstag liegt folglich drei Tage vorher, Karfreitag zwei Tage vorher und Ostermontag einen Tag danach.

Christi Himmelfahrt wird 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert, also am 40. Tag des Osterfestkreises und fällt somit immer auf einen Donnerstag. Der Pfingstsonntag und Pfingstmontag wird immer 49 bzw. 50 Tage nach Ostersonntag gefeiert und Fronleichnam nach 60 Tagen.Der Buß- und Bettag ist der einzige bewegliche kirchliche Feiertag, der sich nicht nach Ostersonntag richtet. Er findet immer am letzten Mittwoch vor dem 23. November statt.

Bewegliche Feiertage in den Bundesländern

Der Aschermittwoch beendet als beweglicher Feiertag nicht nur die Karnevalssaison, sondern setzt auch den Startpunkt für die christliche Fastenzeit. Er findet immer 46 Tage vor dem Ostersonntag statt. Danach richtet sich dann natürlich auch der Rosenmontag, der zwei Tage vorher stattfindet und die Weiberfastnacht, am Donnerstag davor.

Aber nicht alle beweglichen Feiertage sind auch gleichzeitig bundesweit gesetzliche Feiertage. So ist der Gründonnerstag nur in Baden-Württemberg schulfrei, der Buß- und Bettag nur in Sachsen ein gesetzlicher Feiertag und Fronleichnam ist nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen von Sachsen und Thüringen gesetzlich anerkannt.


Bewegliche Feiertage im Jahr 2017
  

Bewegliche Feiertage - Kalender