Namenstage - Kalender

In unserem Kulturkreis gilt der Geburtstag als der persönliche Ehrentag des Individuums. Dabei hat jeder Mensch noch einen anderen, sehr persönlichen Feiertag - seinen Namenstag. Der Namenstag eines Menschen ist der Tag, an dem sein Namenspatron gefeiert wird. Der Gedenktag des Namenspatrons ist häufig der Todestag dieses Heiligen.

Namenstag als christliche Tradition

Beim Namenstag handelt sich um eine christliche Tradition. Sie entstand während der Christianisierung, als die christlichen Namen zum Kennzeichen der neuen Christen wurden. Der oder die Getaufte bekam den Namen eines Apostels oder eines Märtyrers, dessen Gedenktag im Kirchenkalender vermerkt war und nun als persönlicher Jahrestag gefeiert wurde. Das Geburtsdatum des Getauften wurde als unwichtig betrachtet und war häufig überhaupt nicht genau bekannt.

Später wurde es Brauch, dass der Täufling bei der Taufe den Namen des Heiligen des Tages empfing. Die Taufe fand meist gleich am Tag nach der Geburt statt, dieses Taufdatum wurde dann ins Kirchenbuch eingetragen. Bei vielen historischen Persönlichkeiten sprechen wir also eigentlich vom Namenstag, wenn wir die Lebensdaten erwähnen.

Der Namenstag in anderen Kulturen

In manchen katholischen und christlich-orthodoxen Landstrichen besteht die hohe Bedeutung des Namenstages bis heute. Jeder Mensch im benachbarten Polen kennt zum Beispiel seinen Namenstag und feiert ihn. Auch in Ungarn ist der Namenstag noch heute ein Fest, an dem der Namensträger von Familie und Freunden beschenkt wird.

Gelegenheit für eine freudige Überraschung

Jeder Mensch in unserer Umwelt freut sich über ein wenig Aufmerksamkeit. Eine Gratulation zum Namenstag 2012 ist eine gute Gelegenheit, Freunden und Bekannten eine angenehme Überraschung zu bereiten.

Natürlich müsste man dazu wissen, wann die einzelnen Namenstage sind. Der Online-Kalender gibt hier Auskunft, er enthält neben anderen auf einen bestimmten Tag bezogenen Daten eben auch die Namenstage, die an diesem Tag gefeiert werden. Denn es handelt sich sehr häufig nicht nur um einen Tag, es gibt wesentlich mehr Heilige, als das Jahr Tage hat.